Die Osterkus[S] gGmbH ist ein Integrationsunternehmen nach §132 SGB IX. Die GmbH ist ein gemeinnütziges, soziales Unternehmen, das heißt im Wesentlichen, dass alle erwirtschafteten Gewinne für den gemeinnützigen Gesellschaftszweck verwendet werden müssen und z. B. nicht als Gewinn an die Gesellschafter oder als Boni an die Geschäftsführer ausgezahlt werden dürfen.


Integrationsfirmen haben durch die besonders hohe Beschäftigung von behinderten Menschen einen Wettbewerbsnachteil, den sie durch öffentliche Förderungen aus der Ausgleichsabgabe ausgleichen sollen.


Die Osterkus[S] gGmbH konzentriert sich bisher auf die Einstellung psychisch erkrankter Menschen, die es erfahrungsgemäß besonders schwer haben, eine Anstellung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu finden.


Das primäre Anliegen von Integrationsfirmen ist der Erhalt und die Sicherung der Zukunft des bestehenden Betriebes, um auch weiterhin schwerbehinderte Menschen beschäftigen zu können. Das bedeutet, dass trotz des menschlichen und wertschätzenden Umgangs miteinander das wirtschaftliche Denken im Vordergrund steht. Und gerade das entwickelt unseres Erachtens die nicht zu unterschätzende milieutherapeutische Wirkung für psychisch beeinträchtigte Beschäftigte.


Wenn Sie ausführlichere Informationen möchten, klicken Sie bitte hier oder schauen Sie sich die Links zum LDI, dem BAG-IF oder dem Integrationsamt hier in der rechten Spalte an.

Ausführliche Infos

Ausführliche Beschreibung

Kontakt

040 - 411 60 60 00
040 - 411 60 60 11
info@osterkuss.de

Links

LDI-Hamburg
Landesverband der Integrationsfirmen in Hamburg

BAG-IF
Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsfirmen

Integrationsamt Hamburg
Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, Hamburg